Startseite
    Literatur
    Alltag
    Tierischtierisch
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Es war einmal...ein Giftzwerg

http://myblog.de/corvusalbus

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kurzurlaub

So. Nun bin ich wieder zurück Ich war die letzten 3 Tage bei Anne gewesen. Es war ein super schöner Kurzurlaub. Wir haben Mittwoch Arnis und Kappeln besichtigt. Da die Städte nicht so groß sind, schafft man das gut an einem Tag! Klein..., aber fein! Gestern waren wir sowohl in Flensburg als auch in Glücksburg. Die Fahrt mit der Fähre war toll, obwohl wir, wie wir im Nachhinein feststellen mussten, wohl ein kleines bisschen zuviel Sonne abbekommen haben. Das war es jedoch wert Heute waren wir bei den Wikingertagen in Schleswig gewesen, gleich nach dem wir uns den Dom angeschaut haben! Und auch wenn sie vom Ambiente nicht ganz so toll waren, wie unser tolles Mittelalterfest, machten sie doch richtig Lust und ich freue mich nun nochmehr, bald eine Woche in Thüringen verbringen zu dürfen. Wenn es nur schon so weit wäre... Achso. Auch wenn sie unser Mittelalterfest wie gesagt nicht toppen oder auch nur mithalten können, super waren sie trotzdem Bin glaube ich dabei, ein Wikinger-Fan zu werden...
5.8.06 19:14


Manchmal ist es richtig erschreckend, wie schnell sich Gefühle ändern. In dem einen Augenblick fühlt man sich so wohl und frei, es ist als müsste man nur die Arme ausbreiten, um zu fliegen. Und einen Lidschlag später ist alles dunkel und man scheint immer tiefer zu fallen.
Wir sind schon Mysterien, wir Menschen.
9.8.06 18:10


Einfach ein schöner Tag

Der Tag begann heute eigentlich nicht ganz so toll. Ich habe zwar viel geschafft, das war es aber auch schon. Gegen Mittag habe ich mich mit Sabine, einer Komillitonin, zum Essen getroffen. Da wir beim Essen in der überfüllten alten Mensa (als ob ich nicht gewarnt worden wäre ^^) so schön ins Gespräch kamen, wollten wir gar nicht mehr aufhören und haben gleich noch ein Kaffeepäuschen angehängt. Es war echt schön, mal einfach an nichts als den Moment zu denken.
Der Nachmittag war wieder den Pflichten gewidmet und abends erhielt der Tag seine "Kür" Nachdem wir zusammen einkaufen waren, haben Arne und ich fleißig echt lecker gekocht. Ja und mit "Mystyrious Men" (Schreibweise?!) hatte der Abend einen stumpfen, aber humorvollen Ausklang. Es ist schön, wieder mal müde wirklich spät ins Bett zu fallen und nicht schon um 2100 einfach aus Schlaffheit ins Bett zu gehen. Ein gelungener Tag!
11.8.06 00:49


Die Mallorea Sage von David Eddings

Der kleine Sohn von Belgarion und Cenedra, die auf der Insel der Stürme, herrschen, wird entführt. Zusammen mit einigen Freunden gelingt es schließlich Licht ins Dunkel zu bringen und die Entführerin, Zandramas, wird verfolgt. Am Ende stellen sie Zandramas und Geran kommt zu seinen Eltern zurück. Ganz nebenbei wird der neue Gott erwählt, der fortan Gott über die Angarkaner werden wird. Diesen lernt man im Lauf der Geschichte schon näher kennen.
Das ist natürlich nur grob, wer es genauer wissen will, der suche sich im Internet eine Zusammenfassung

Ich fand die Bücher echt gut und auch ziemlich spannend, teilweise allerdings langatmig geschrieben.
Eigentlich hat mich nur richtig gestört, dass die Dialoge super einfach aufgebaut waren und kein bisschen von den Sprachmitteln her varriert worden. Am Anfang nervt es ein bisschen, dass Eddings alles sehr genau beschreibt, was so passiert. Daran gewöhnt man sich aber schnell und plötzlich findet man diesen Stil gar nicht schlecht. Das letzte Buch war meiner Meinung nach nicht so gut, da er den Stil bricht und jetzt sehr schnell durch die Ereignisse hetzt. Alles in allem ist es aber eine schöne Geschichte, bei der man die einzelnen Figuren schnell lieben lernt und mal wieder ein paar Mal mehr über den Unterschied von Mann und Frau lächeln kann.
11.8.06 10:06


Das letzte Wochenende

Das letzte Wochenende war richtig schön. Freitag war ich mit meinem Schatz bei der Einweihungsfeier von Dennis' neuer Wohnung. Am nächten Tag mussten wir ziemlich früh aufstehen und sind gleich zum Kanufahren aufgebrochen. Das war eine tolle, wenngleich auch nasse Erfahrung. Nun habe ich das also auch gemacht... Es war richtig lustig! Danach war ich einfach nur müde, kaputt und hungrig. Demnach ist dann auch mein Abend verlaufen. Ich glaube aber Hanjo war noch viel müder als ich Gestern war ich arbeiten, da ist nicht wirklich viel passiert. Und nun wartet eine neue Woche, in der ich hoffentlich was für die Uni schaffe, auf mich.
14.8.06 12:10





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung